Passt meine Unternehmensstruktur noch zu meinen Bedürfnissen?

Ob Ihr Familienunternehmen international wächst oder Sie Ihre Haftungsrisiken reduzieren möchten: Bei der Veränderung Ihrer gesellschaftsrechtlichen und steuerlichen Struktur gilt es, die Vor- und Nachteile abzuwägen. Das zeigen zahlreiche Fälle aus der Praxis:

  • Das Unternehmen von Herrn M. expandiert und er fragt sich, ob der eingetragene Kaufmann (eK) noch die richtige Rechtsform ist.
  • Frau A. betreibt einen Friseursalon in Form einer GmbH und bezahlt sich als Geschäftsführerin ein Gehalt, das sie komplett versteuern muss – dabei macht Ihr Salon wegen des zu hohen Gehalts seit Jahren Verluste.
  • Die Geschwister L. produzieren bislang in einer gemieteten Halle, nun wollen sie ein eigenes Werk bauen – sollen sie das Gebäude in eine separate Gesellschaft auslagern?
  • Familie S. betreibt Niederlassungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz; nun soll die nächste Generation ins Unternehmen einsteigen. Ist eine Holdingstruktur dafür geeignet?

Die Beispiele oben verdeutlichen: Auch im laufenden Betrieb lohnt es sich mitunter, über die richtige Struktur des Unternehmens nachzudenken. Das gilt umso mehr, wenn Sie den Verkauf Ihres Unternehmens vorbereiten oder einen Generationswechsel einleiten möchten. Im Vordergrund steht für Sie die Frage: „Was ist betriebswirtschaftlich sinnvoll?“. Parallel prüfen wir für Sie, ob der geplante Schritt auch steuerlich sinnvoll ist. So gelangen Sie zu einer stimmigen und soliden Planungsgrundlage für Ihre unternehmerische Zukunft.

Zeit für eine Umstrukturierung?

Aus ganz unterschiedlichen Gründen kann eine Umstrukturierung sinnvoll sein. Dazu zählen:

  • Starkes Wachstum
  • Haftungsrisiken streuen
  • Betrieb aufspalten
  • Assets sichern
  • Betrieb und Vermögen trennen
  • Aufnahme eines Partners
  • Vorbereiten von Nachfolge oder Verkauf
  • Holdingstruktur erstellen
  • Internationale Investitionen und Joint Ventures
  • Krisen und drohende Insolvenz

Mit unserer Expertise unterstützen wir seit vielen Jahren Kollegen, Rechtsanwälte und deren Mandanten bei der steuerlichen Umsetzung.

Turnaround- und Krisenberatung

Dank der laufenden steuerlichen Beratung haben wir Einblick in die wirtschaftliche Entwicklung Ihres Unternehmens. Droht eine Krise, sprechen wir frühzeitig mit Ihnen und unterstützen Sie bei der Suche nach Auswegen.
Als Turnaround- und Krisenberater können wir auch Mandanten anderer Kanzleien im Krisenfall beraten. Denn oft bringt ein neutraler Blick von außen Klarheit und liefert den Anstoß für eine Trendwende. Generell gilt: Die Chancen auf Erfolg sind umso größer, je frühzeitiger Sie das Gespräch suchen.

Mergers & Acquisitions

Fusionen, Kooperationen, Management-Buy-Out oder Management-Buy-In: Die NAT berät Sie als Käufer oder Verkäufer bei anstehenden Transaktionen, im Inland wie im Ausland. Die operative Beratung auf der Käuferseite reicht dabei von der Analyse steuerlicher Fragen über die Due Diligence Prüfung bis hin zur steueroptimierten Integration in Ihre Unternehmensstruktur. Planen Sie eine Kooperation oder ein Joint Venture, beraten wir Sie sowohl strategisch als auch operativ. Bei fachübergreifenden Fragen schalten wir im Bedarfsfall weitere Experten ein.

Auf der Suche nach der richtigen steuerlichen und rechtlichen Struktur für Ihr Unternehmen? Sprechen Sie mit den Experten der NAT.

kontaktieren Sie uns einfach